Verwesungsgeruch

Wer ihn einmal gerochen hat, vergisst ihn nicht. Für den Geruch sind verschiedene chemische Stoffe verantwortlich, darunter die Stickstoffverbindung Cadaverin und das Amin Putrescin. Die beim Verwesungsprozess entstehenden ammoniakischen und schwefelartigen Verbindungen sind in hohen Konzentrationen beim Einatmen giftig. Bei Verwesung muss ebenfals berücksichtig werden, dass Bakterien eines der stärksten Gifte, das man kennt, produzieren. Botulinumtoxin, bekannter unter dem Namen Botox, kann von Menschen, die den Leichnam berühren, über die Haut aufgenommen werden.

 

Deshalb ist es von besonderer Wichtigkeit, dass bei der Geruchsbeseitigung auch alle möglichen Erreger mitbeseitigt werden. Unser Wirkstoff sorgt für eine nachhaltige Desinfektion und Geruchsbeseitigung.