Richtig Husten - Richtig Niesen

Medizinisch gesehen handelt es sich beim Niesen um „explosionsartiges“ Ausatmen durch Mund und Nase. Mit bis zu 160 km/h werden die Luft und winzige Tröpfchen über viele Meter durch die Umgebung geschleudert. Damit einhergehend häufig viele Virusarten und Bakterien, die einerseits grippale Infekte, andererseits mitunter schwere Grippen hervorrufen können. Auch über das Husten werden so Infektions-krankheiten verbreitet, die sich häufig mit den einfachsten Mitteln verhindern lassen.

 

Sich die Hand vor den Mund zu halten ist jedoch nicht besonders hilfreich, da die Erreger dann eben überwiegend über die Hand übertragen werden, weil im Regelfall eine Waschgelegenheit nicht sofort zur Verfügung steht.

Da man nicht immer das Husten und Niesen in die Hand verhindern kann, bieten sich für diese Situationen Händedesinfektionsmittel in praktischen Kleingebinden an. OpSept Basic ist als 150 ml Kittelflasche in flüssiger (2,62 €) oder Gelform (3,35) erhältlich. Aus hygienischen Gründen sollten aber die Kittelflaschen nach dem endgültigen Benutzen weggeschmissen und nicht wiederaufgefüllt werden.

 

Die sinnvollste Maßnahme für den eigenen und den Schutz anderer Personen ist die Benutzung von Einmaltaschentüchern. Wie der Name schon sagt, sollte auf einmalige Anwendung Wert gelegt werden. Leider ist dies in der Praxis immer wieder anders zu bestaunen. Stofftaschentücher sind ein „no-go“ und sollten sie dennoch benutzt werden, sollte eine Waschtemperatur von mindestens 60°C sichergestellt sein.

Alternativ zum (Einmal)-Taschentuch kann in die Armbeuge geniest oder gehustet werden.

 

Grundsätzlich gilt beim Husten, Niesen und Schneutzen immer:

 

- Halten Sie so weit wie möglich Abstand zu anderen Personen

- Drehen Sie sich so weit wie möglich von anderen Personen ab

- Nach dem Naseputzen, dem Niesen oder Husten die Hände gründlich waschen
  oder desinfizieren

 

Dabei sollte gründliches Händewaschen und gründliches Abtrocknen der Normalfall sein, für unterwegs und in besonderen Fällen sollte auf rückfettende Desinfektions-mittel wie unser OpSept basic zurückgegriffen werden.

 

Unbedingt vermieden werden sollte jedoch waschen und desinfizieren. Egal ob man zuerst wäscht und dann desinfiziert, oder zuerst desinfiziert und dann wäscht. Es gilt grundsätzlich (siehe auch: Epidemiologisches Bulletin Nr. 18 (04.05.2015) des Robert-Koch-Insituts): Desinfizieren und Waschen kann zu Hautschädigungen führen