VOC-Messung/TVOC

Der Bergriff VOC ist die Abkürzung für "volatile organic compound", übersetzt bedeutet es "flüchtige organische Verbindung". Wir messen und bewerten die vorgefundenen Stoffverbindungen, wobei wir die passive, d.h. die Langzeitmessung vorziehen, um wirklich aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen. Die Preise für Probenahmen und Gutachten entnehmen sie bitte unserer Preisliste.

 

Derzeit existieren für die volatilen organischen Stoffe zwei relevante Definitionen. Die eine stammt von der ECA (European Collaborative Action). Im Report Nr. 19 aus dem Jahr 1997 handelt es sich bei den VOC um organische Verbindungen, die im Rahmen der gaschromatographischen Analyse im Eluationsbereich bzw. im Retentionsbereich zwischen C6 und C16 feststellbar sind. Die andere Definition stammt von der Weltgesundheits-organisation (WHO 1989). Diese orientiert sich an den Siedepunkten und zwar in einem Siedebereich von 60° C bis 260 °C. Im Grundsatz ist dies nichts wesenentlich anderes als die der ECA, denn im allgemeinen eluieren im Rahmen der Gaschromatographie die Stoffe in der Reihenfolge ihrer Siedepunkte.

 

Flüchtige organische Verbindungen beschränken sich jedoch nicht nur auf die o.a. Definitionsbereiche. VOCs sind Bestandteil aller lebenden Organismen.  Das auf der Erde emittierte Volumen an VOCs durch biogene Quellen ist deutlich höher als das durch den Menschen produzierte. Derzeit geht man von circa 40.000 verschiedener biogener VOCs aus. So ist der Geruch der allseits geschätzten und "gesunden" Waldluft ein Produkt von flüchtigen organischen Verbindungen (Fabian, P. 2012).

 

Bei den im Rahmen der Definition erfassten "volatile organic compounds" handelt es sich um Stoffe, die mehr oder weniger gesundheitliche Risiken bergen. Dies ist durch viele wissenschaftliche Untersuchungen belegt (z.B. Molhave). Im Rahmen des TVOC-Konzeptes des Umweltbundesamtes werden einzelne Stoffe, aber auch die Gesamtheit der vorgefundenen Stoffe, bewertet. Hieraus können Handlungen abgeleitet werden, um gesundheitliche Risiken zu vermeiden oder zumindest zu minimieren.

 

IIn der nachfolgenden Auflistung handelt es sich um die wesentlichen VOCs in Innenräumen. Gleichzeitig haben wir die derzeit gültigen Richtwerte I und Richtwerte II, sowie die CAS-Nummer beigefügt.